• Störungs-Hotline:

    Elektroenergie: (034202) 65-666

    Gas/Fernwärme: (034202) 65-777

Ihre Ansprechpartnerin

Manuela Reichert
Manuela Reichert
Leiterin Personal/Controlling
(034202) 65-843

Ausbildungsberufe mit Zukunft

Industriekaufmann/-frau:

Industriekaufleute befassen sich im Unternehmen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. Sie arbeiten im Büro am Computer und buchen beispielsweise Geschäftsvorgänge oder erstellen und vergleichen Angebote. In Besprechungszimmern diskutieren sie Verkaufsförderungs- und andere Maßnahmen. Arbeitsorte sind auch die Produktionshallen. Hier überprüfen sie beispielsweise Maschinenbelegungen. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre.

Energieelektroniker/-in für Betriebstechnik:

Elektroniker für Betriebstechnik sorgen dafür, dass die elektrischen Anlagen fachgerecht installiert und gewartet werden. Wenn eine Betriebsanlage neu errichtet oder umgebaut wird, erstellen sie Entwürfe für Änderungen und Erweiterungen. Sie installieren Leitungsführungssysteme, Energie- und Informationsleitungen sowie die elektrische Ausrüstung von Maschinen mit zugehörigen Automatisierungssystemen. Außerdem organisieren sie die Montage von Anlagen und überwachen die Arbeit von Dienstleistern und anderen Gewerken. Sie programmieren und konfigurieren Systeme, prüfen deren Funktion und Sicherheitseinrichtungen. Sie arbeiten in Werkstätten, auf Baustellen sowie in Gebäuden. Die Ausbildungszeit dauert 3,5 Jahre.

Anlagenmechaniker/-in für Versorgungstechnik:

Anlagenmechaniker stellen Rohrleitungssysteme und Rohrleitungs- und lufttechnische Anlagen her und halten sie instand. Sie fertigen, montieren, prüfen, warten und inspizieren diese Systeme und Anlagen. Sie erkennen Störungen, stellen deren Ursache fest, beseitigen die Störungen oder veranlassen die Beseitigung. Ein Anlagenmechaniker arbeitet allein und im Team in Werkstätten, auf Baustellen und in Gebäuden. Die Ausbildungszeit dauert 3,5 Jahre.

Eure Vorteile bei uns

Warum lohnt es sich, eine Ausbildung bei uns zu beginnen?

  • Die SWD ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit ca. 50 Beschäftigten, davon derzeit 2 Azubis.
  • Die bietet abwechslungsreiche und interessante Aufgaben.
  • Sie erhalten eine qualifizierte Ausbildung zusammen mit unserem Kooperationspartner Stadtwerke Leipzig GmbH.
  • Sie werden nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes TVAöD und den jeweils geltenden Ausbildungsordnungen beschäftigt und ausgebildet.
  • Sie bekommen zusätzlich vermögenswirksame Leistungen.
  • Die SWD bietet flexible Arbeitszeiten.
  • Bei erfolgreicher Abschlussprüfung sind die Chancen hoch, nach der Ausbildung übernommen zu werden.
  • Wir bieten gute berufliche Perspektiven und Karrierechancen.

Derzeitige und ehemalige Auszubildende über uns

Christin Rohr absolvierte bei den SWD von 2006 bis 2009 eine Auszubildung zur Industriekauffrau. Heute ist sie im Rechnungswesen für das Controlling verantwortlich. Zurzeit absolviert sie ein berufsbegleitendes BWL-Studium.

"Eine Ausbildung bei der SWD - für mich ein riesen Vorteil. In unserem Unternehmen werden junge Leute gut beraten, betreut und gefördert. Nach der Ausbildung unterstützt mich die SWD bei der beruflichen Weiterentwicklung. Ich freue mich auf neue und interessante Aufgaben."

Patrick Kottek begann 2011 eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Die praktische Ausbildung erfolgt in modernen Lehrwerkstätten unseres Kooperationspartners.

"Meine Ausbildung bei der SWD ist spannend, vor allem, wenn man wie in unserem Unternehmen beim Aufbau und der Wartung von großen modernen Anlagen dabei sein kann. Das Arbeitsklima ist toll und die Kollegen beantworten mir alle Fragen. Am liebsten möchte ich nach meiner Ausbildung bei der SWD bleiben."